Ankündigung: Eröffnung der multimedialen Ausstellung von MSF in Schaffhausen

Ankündigung: Eröffnung der multimedialen Ausstellung von MSF in Schaffhausen

Medizinische Daten von Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF) aus Krisengebieten zeigen, dass viele Verletzungen von Flüchtlingen und Migranten direkt auf die Umstände ihrer Flucht zurückzuführen sind. Mit der multimedialen Ausstellung „Die Stimme meiner Verletzungen“ will MSF Menschen auf der Flucht ein Gesicht geben.

Gerne laden wir Sie zu Beginn der Ausstellung zu einem Pressetermin ein.

 

Veranstaltung:              Ausstellung „Die Stimme meiner Verletzungen“

Datum:                         5. Juni 2018

Zeit:                             10.00 Uhr

Ort:                              Herrenacker, Schaffhausen

 

In der Ausstellung erfahren Besucherinnen und Besucher mehr über die beschwerliche Reise von Christiana aus Nigeria und von Ali aus Afghanistan. Verschiedene Fotos des Schweizer Fotografen Reto Albertalli lassen erahnen, was für traumatische Erlebnisse sie auf ihrer Flucht durchgemacht haben. Am Ende der Ausstellung können sich die Besucher eine Virtual-Reality-Brille aufsetzen und erhalten so einen 360-Grad-Einblick in verschiedene migrationsbezogene Projekte von MSF:

Die Ausstellung bleibt vom 5. bis 9. Juni in Schaffhausen.

Bitte notieren Sie sich das oben genannte Datum. Weitere Informationen finden Sie unter www.msf.ch/ausstellung

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Freundliche Grüsse,

Anaïs Ludolph

Kontakt
Anaïs Ludolph Media Coordinator at Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)
Lukas Nef Communications Officer at Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)
Anaïs Ludolph Media Coordinator at Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)
Lukas Nef Communications Officer at Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)
Über Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)

MSF ist eine unabhängige medizinische Hilfsorganisation. MSF hilft Menschen in Not, Opfern von Naturkatastrophen sowie von bewaffneten Konflikten - ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, religiösen oder politischen Überzeugung oder ihres Geschlechts.


1999 erhielt MSF den Friedensnobelpreis.

Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)
Kanzleistrasse 126
8004 Zürich