Venezuela: MSF withdraws from the Pérez de Leon II Hospital in Petare (Caracas)

Medical humanitarian organisation Médecins Sans Frontières/Doctors Without Borders (MSF) has been forced to withdraw from the Ana Francisca Pérez de León II hospital, in Petare, northeast Caracas, where it had been helping in the response against COVID-19 since March. This decision was made after entry restrictions into the country were imposed on MSF’s specialist humanitarian personnel. These made it impossible to carry out the essential activities necessary for the care of COVID-19 patients to the standards set by the organisation.

Venezuela: Ärzte ohne Grenzen ziehen sich aus Spital in Caracas zurück

Mosambik: MSF weitet Hilfe im Norden des Landes aus

Syrien: MSF behandelt Verletzte nach Luftangriff in Idlib

Libanon: Steigender Bedarf an psychologischer Hilfe seit Explosion

Gemeinsamer Appell: Hilfsorganisationen fordern Ende der Festsetzung von Schutzsuchenden auf griechischen Inseln

MSF kritisiert Entwurf des EU-Migrationspaktes: „EU meisselt ihre Abschottungspolitik in Stein“

"Die Schweiz hat die Abkommen von Schengen und Dublin unterzeichnet und ist somit mitverantwortlich dafür, eine Lösung für die Menschen zu finden"

"Die Schweiz hat die Abkommen von Schengen und Dublin unterzeichnet und ist somit mitverantwortlich dafür, eine Lösung für die Menschen zu finden"

Von Reveka Papadopoulos, Präsidentin von MSF Schweiz

Demokratische Republik Kongo – Unsere Reaktion auf den neuen Ebola-Ausbruch in der Provinz Äquator

Demokratische Republik Kongo – Unsere Reaktion auf den neuen Ebola-Ausbruch in der Provinz Äquator

Griechenland: Ärzte ohne Grenzen schockiert über Angriff auf Kinderklinik

Griechenland: Ärzte ohne Grenzen schockiert über Angriff auf Kinderklinik

Spanien: Ärzte ohne Grenzen ruft zu Schutz vor Covid-19 in Pflegeheimen auf

Spanien: Ärzte ohne Grenzen ruft zu Schutz vor Covid-19 in Pflegeheimen auf

MSF weitet Hilfe nach Explosion in Beirut aus – viele Verletzte in den Kliniken

Sea-Watch, Ärzte ohne Grenzen und United4Rescue retten gemeinsam Leben auf dem Mittelmeer – erster Rettungseinsatz startet im August

Sea-Watch, Ärzte ohne Grenzen und United4Rescue retten gemeinsam Leben auf dem Mittelmeer – erster Rettungseinsatz startet im August

Kontakt
Lukas Nef Communications Officer, Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)
Thuy Chau Team Media/ Events, Médecins Sans Frontières
Djann Jutzeler Communications Officer, Médecins Sans Frontières
Melina Stavrinos Team Media/Events, Médecins Sans Frontières
Emma Amadò MSFCH Media Events Team Manager, Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)
Etienne Lhermitte Media Officer, Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)
Über Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)

MSF ist eine unabhängige medizinische Hilfsorganisation. MSF hilft Menschen in Not, Opfern von Naturkatastrophen sowie von bewaffneten Konflikten - ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, religiösen oder politischen Überzeugung oder ihres Geschlechts.


1999 erhielt MSF den Friedensnobelpreis.

Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF)
Kanzleistrasse 126
8004 Zürich